A+ A A-

Crossen – das Schlachtfeld der Widerstände oder: die Realität des Querfeldein

Crossen - das Schlachtfeld der Widerstände oder: die Realtität des Querfeldein.


Die „Erfahrung physischer Gegenstände [...] gestattet uns den ‚Grundtest aller Realität’, nämlich die Erfahrung des Widerstandes.“[1]


Eine hervorragende Möglichkeit, sich in Herbst und Winter außerhalb von Fitnessstudios und klassischem Rennrad, das man den Witterungen nicht aussetzen will, fit zu halten, ist es, sich auf das Mountainbike oder den Crosser zu setzen. Dieser ist eine geländefähige und geländegängige Variante des Straßenrennrades und kommt immer mehr in Mode, weil er mit einem Rennradlenker ausgestattet dem Rennrad auch von der Rahmengeometrie her recht ähnlich ist. Wie mit dem Mountainbike kann man zudem über Stock und Stein fahren, wenn auch kein downhill, aber das ist in unseren niederrheinischen und münsterländischen Breitengraden ohnehin keine Option.

Ein großer Unterschied zwischen Mountainbike und Crosser ist allerdings die Federung des Gefährts, beim Mountainbike ist zumindest die Gabel vollgefedert (hardtail) oder sogar eine zusätzliche Federung (des Hinterrades) im Rahmen vorhanden (fully), sodass Unebenheiten der Strecke leicht kompensiert werden.

Weiterlesen: Crossen – das Schlachtfeld der Widerstände oder: die Realität des Querfeldein

d.velop cloud Cycle Cafe Ladies

February 2018
M T W T F S S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
No events

"Attackiere stets so spät, wie du kannst, aber bevor es andere tun." (Henri Pèlissier)

"Im Eiskunstlauf gibt es keine Luftverwirbelungen. Das Rasieren würde dort im Gegensatz zum Radsport nichts bringen" (Katharina Witt)

Impressionen

-3548602.jpg