A+ A A-

Wiemer wieder wirkungsvoll: erneut Podium beim MS-Giro

Seit ihrer Gründung vor über fünf Jahren nimmt der Münsterland-Giro einen festen Platz im Jedermann-Rennkalender der Radsportfreunde Borken ein. Mit der gleichen Regelmäßigkeit steht Elisabeth Wiemer bei dieser Veranstaltung auf dem Podium, diesmal auf Platz 2 in der Elite-Klasse der Frauen.

Aber nicht nur Wiemer, sondern auch Peter Höing und Dirk Wrany und Thomas Döking nahmen auf unterschiedlichen Strecken erfolgreich teil.

Dabei waren die Verhältnisse zunächst nicht optimal: Die Straßenoberflächen waren wegen des Regens nach langer Trockenheit zu Anfang der Strecke wie Schmierseife, weswegen am Start die Teilnehmer am Start aufgefordert wurden die ersten 10 km nicht „hart an der Kampflinie“, sondern äußerst vorsichtig zu fahren. Aber spätestens danach wurde Vollgas gegeben. Wiemer räumte nach dem Rennen ein: „mehr Training wäre gar nicht verkehrt gewesen“, was sie vor allem am Anstieg zum Longinus-Turm in Billerbeck merkte. Die herausfordernde, zu bewältigende Steigung gab ihr ausreichend Gelegenheit, sich mit dem inneren Schweinehund zu unterhalten, ihn aber auch zu überwinden. Nach 70km fuhr sie Platz 2 in der Elite-Frauen-Klasse ein, sogar insgesamt blieb sie Topten: auf Platz 9. Das wäre gelebtes „Minimax-Prinzip“, meinte Wiemer, die mit  - „minimalem Trainingsaufwand, maximaler Erfolg“ erreicht hat.

Erfolgreich waren jedoch auch die anderen RSFler: Peter Höing kam auf den 83. Gesamtrang, in der Altersklasse auf Platz 30, Dirk Wrany kam auf den Gesamtplatz 80, Platz 25 in seiner Altersklasse (Masters 2), allerdings auf der 110km-Strecke. Der diesjährige Ötzi-Bezwinger Thomas Döking nahm die 140km-Strecke unter die Räder und konnte einen hervorragenden 5. Platz in der Altersklasse Masters 3 und den 130 Gesamtrang einfahren.

 

 

 

 

d.velop Ladies

March 2019
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
No events

"Attackiere stets so spät, wie du kannst, aber bevor es andere tun." (Henri Pèlissier)

"Im Eiskunstlauf gibt es keine Luftverwirbelungen. Das Rasieren würde dort im Gegensatz zum Radsport nichts bringen" (Katharina Witt)

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd