A+ A A-

Eisenmänner mit hervorragenden Erfolgen beim Borkener Triathlon

Beim 35. Borkener Triathlon am letzten Wochenende konnten die Eisenmänner der Radsportfreunde Borken auf der Kurztriathlon-Distanz große Erfolge einfahren: allen voran gelang Malte Fischedick der Sieg in der Altersklasse M25 und Platz 2 gesamt; Marius Lange belegte in der gleichen Alterklasse den zweiten Platz und den fünften Gesamtrang. Tim Möllmann, der in der Alterklasse T30 startete, belegte den 25. Gesamtrang. Sascha Könning musste verletzungsbedingt den abschließenden Lauf leider abbrechen.

  600m schwimmen, 26km Zeitfahren und ein Lauf von 7,5km liegen bei der Kurzdistanz an, Zuschauer waren zahlreich an der Strecke vertreten und feuerten die Wettkämpfer an. Das Wetter an diesem Sonntag war zwar schön sonnig, aber auch heiß, sodass die Sportler sicherlich nur ungerne das Wasser nach der ersten Disziplin verlassen wollten. Das galt wohl auch für Malte Fischedick, der gerade hier auf die ersten wertvolle Minuten verlor, die er durch ein sehr gutes Zeitfahren und den schnellsten Lauf des Tages im Hinblick auf die Gesamtwertung auch nicht mehr kompensieren konnte. Nichtsdestotrotz freuten er wie die anderen sich sehr über die erreichten, hervorragenden Platzierungen und betonten besonders die gute Atmosphäre an der Strecke, die zusätzlich Motivation für die nächsten Wettkämpfe verlieh. Etwas geknickt war nur Sascha Könning, den eine alte Verletzung dazu zwang, den abschließenden Lauf abzubrechen. „Auf’s Rad kann ich ja allerdings wieder“, meinte er, was bei den Radsportfreunden natürlich die wichtigste Nachricht ist.

 

Radsportfreunde beim Borkener Triathlon

Nicht nur zwei Staffeln, sondern auch zwei Einzelstarter boten die Radsportfreunde Borken auf, um am lokalen Triathlon teilzunehmen. Tim Möllmann und Dennis Hausmann gingen als Einzelstarter auf die Volksdistanz, die Staffeln RSF-Borken 1 und 2 ebenfalls (besetzt mit: Roland Matuschek (Schwimmer), Dominik Paß (Radfahrer), Lukas Dunker (Läufer) und Dirk Korthals (Schwimmer), Dean Sanader (Radfahrer) und Daniel Röbbelen (Läufer)). Die erste Staffel konnte mit Platz 2 sogar einen Podiumsplatz sichern.

  In verschiedenen Blöcken starteten die Sportler, sodass nicht allzu viel Gedränge vor allem im Wasser stattfinden sollte. Die Einzelstarter gingen um 13Uhr auf die Runde (350m schwimmen, 15km Rad fahren, 3,5km laufen), die Staffeln starteten um 13Uhr10 mit dem zweiten Block. Tim Möllmann kam dabei auf dem 46. Gesamtplatz, in der Altersklasse M25 auf den 9; Dennis Hausmann erreichte den 56. Gesamtrang, in der Altersklasse M35 kratzte er nur knapp am Podium vorbei: 4. Platz; genauso erging es der RSF-Borken 2-Staffel, die etwas undankbare ‚Holzmedaille‘ war ihr Lohn. RSF-Borken 1 errang hingegen den 2. Platz bei den Staffeln: denkbar eng, denn offiziell auf die 100ztel zeitgleich mit den Dritten entschieden die 1000el Sekunden. Dunker war das mit einem beherzten Zielsprint gelungen.

  Varia am Rande: Dominik Paß fuhr von allen ca. 450 Sportlern die zweitschnellste Radzeit im Schnitt, nur auf der ‚Kurzdistanz’ gab es einen schnelleren Triathleten. Darüber hinaus: Was für eine Schwimm-Perle sich die RSFler mit Dirk Korthals – dem Vater des RSFlers Tom Korthals, der krankheitsbedingt nicht starten konnte – als Gastschwimmer an Land gezogen hatten, wurde erst im Nachhinein deutlich, hatte dieser doch 1984 bei den olympischen Spielen eine Silbermedaille gewonnen (4x 200m Freistil) und viele andere Erfolge ‚erschwommen‘. Außerdem: dass wir uns im ländlichen Raum Borken mit seinen Traditionen befinden bewies die flotte Familie Späker, die den dritten Rang bei den Staffeln hinter RSF-Borken 1 belegte. Zur Siegerehrung erschien ‚lediglich‘ das Familienoberhaupt und entschuldigte das mit den Worten: „Die anderen mussten leider schon weg, da sie sich auf das Schützenfest vorbreiten.“

  Fazit: Trotz des nicht ansprechenden Regenwetters hatten alle großen Spaß an der sympathischen Veranstaltung, ein Dank gilt den Veranstaltern. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

 

d.velop Ladies

September 2022
M T W T F S S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
No events

"Attackiere stets so spät, wie du kannst, aber bevor es andere tun." (Henri Pèlissier)

"Im Eiskunstlauf gibt es keine Luftverwirbelungen. Das Rasieren würde dort im Gegensatz zum Radsport nichts bringen" (Katharina Witt)

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd